In der Weihnachtsbäckerei …

… gibt es manche Leckerei. Und das sogar bei uns zu Hause! Zugegeben, Kochen und Backen gehören nicht zu meinen Leidenschaften aber ab und zu lasse ich mich auch hinreißen und schwinge den Kochlöffel. Und spätestens seit der Geburt meines Sohnes habe ich mir fest vorgenommen, dass ich regelmäßig zur Küchenfee mutiere oder zumindest zur Assistentin der Assistentin der Küchenfee. Unser Sohn gedeiht prächtig und mein Mann musste auch noch kein Speckröllchen einbüßen, also vermute ich, mein Vorhaben geht auf.  

Was mir jedes Mal gelingt, sind diese wundervollen Nuss-Plätzchen. Da meine Mutter eine ähnliche Backbegabung an den Tag legt, bin ich gezwungen auf das Repertoire der Mama einer Freundin zurückzugreifen. Nur zu unserer eigenen Sicherheit :)

Das Rezept, was ich euch heute bei minimal-schoen.de vorstellen möchte, ist ein Garant für zufriedene Gäste, die auch noch herzhaft nach dem zweiten Plätzchen zugreifen und voll des Lobes sind. Das muss ich so betonen, weil diese Reaktion bei meinen Speisen nicht selbstverständlich ist.

Tatsächlich habe ich es mal geschafft bei einer Fertigbackmischung mit 3 verschiedenen Beutelchen, einen zu übersehen. Als der Kuchen schon im Ofen war und ich das Chaos beseitigen wollte, ist mir der Beutel Nr. 2 in die Hände gefallen. Der ist mir doch einfach verloren gegangen ... Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass ich da bereits hochschwanger und mit dem Kopf ganz woanders war.

Aber keine Sorge, bei diesem Rezept habe ich ganz sicher nichts vergessen!

Zutaten für den Teig:

  • 300 g Dinkelvollkornmehl
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 200 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Backpulver

 

Zutaten für die Deko:

  • Kuvertüre 
  • Zuckerperlen

 

Alles schön im Mixer vermengen, bis der Teig dickflüssig ist. Dann ausrollen. Zum Ausstechen eigenen sich am besten runde, einfache Formen, da der Plätzchenteig leicht brechen kann. Nun ab in den Backofen und bei ca. 140 Grad Umluft für ungefähr 25-30 Minuten backen. Sobald die Plätzchen abgekühlt sind, könnt ihr sie zur Hälfte in Schokoladenkuvertüre tauchen und mit bunten Zuckerperlen bestreuen. Fertig sind die Weihnachtsplätzchen!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen und einen guten Appetit.

Bis dahin, minimalistisch-schöne Grüße

Eure Josie 

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.